1030 WIEN, GEUSAUGASSE 39
BESTANDSOPTIMIERUNG, SANIERUNG, ABVERKAUF
ANKAUF VON 6 EIGENTUMSWOHNUNGEN UND 3 GESCHÄFTSLOKALEN
ANKAUF: Q3 2020
RD. 740 M² NUTZFLÄCHE

 

 

1200 WIEN, SALZACHSTRASSE 46
SANIERUNG, DACHGESCHOSSAUSBAU
UND OPTIMIERUNG VON 46 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q4 2018
VERKAUF: Q1 2021
RD. 2.500 M² NUTZFLÄCHE

BROSCHÜRE (DE)

Wohnen Mitte Nordwärts

Das junge Wien zieht nach Norden und der 20. Bezirk blüht auf. Rund um das ehemalige Nordbahnhofgelände entsteht ein Stadtviertel neuen Typs.

Wohnraum und Wildnis, Altes und Neues, Workflow und Freizeit entfalten hier zusammen eine funktionierende Dynamik.

Individuell am Dach

Die vier modernen Dachgeschoßapartments sind zwischen 102 und 123 m² groß und erstrecken sich über zwei Ebenen. Hier treffen ideale Grundrisse auf beste Aussichten. Vollverglaste Dachgaupen setzen ein architektonisches Statement und eignen sich an Regentagen als heimelige Nische und in der kalten Jahreszeit als Wintergarten. In jeder Wohnung führt eine Treppe auf die private offene Dachterrasse.

Himmel über Wien

Grenzenlose Weite, Freiraum und Offenheit: Die großzügigen Dachterrassen (36 – 57 m²) bieten freie Sicht auf den Kahlenberg und den allabendlichen Sonnenuntergang. Breite Pflanzentröge und ein Wasseranschluss machen den Eigengarten zu einem exklusiven und intimen Gartenerlebnis.

Zwischen

Brücken

      2.0

Neuland zwischen Donau und Augarten

Eine Bahnhofsbrache bringt Wien vorwärts. Aus der ehemaligen Gleislandschaft wird eine beispielhafte Wohnlandschaft mit viel Grün- und Freiraum. Und so erwacht nördlich der Wiener Innenstadt der historische Stadtteil Zwischenbrücken zu neuem Leben. Die Salzachstraße 46 ist optimal gelegen: zwischen Donau und Augarten, nebst Volkertmarkt, zwei Bildungscampussen, spannender Gastronomie, U- und S-Bahn. Alles ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Vielfalt in jeder Hinsicht

Berlin-Coolness, Nordsee-Brise oder ein französischer Garten? Wir befinden uns in etwa da, wo vor mehr als 150 Jahren der größte Bahnhof der Habsburgermonarchie die Stadt Wien mit der Welt verbunden hat. Kosmopolitisch seit eh und je, wurde 1837 die Kaiser Ferdinands-Nordbahn als erste Dampfeisenbahn des Kaisertums eröffnet. Diese überquerte ein Jahr später die Donau zum Nordbahnhof, dem späteren Praterstern. Die vormals industriell geprägte Umgebung verkörpert noch heute an manchen Stellen den beliebten und ungezwungenen Brooklyn-Style – ein Statement gegen das feine, teure und allzu schicke Manhattan. Heute gibt es hier ausreichend Platz und Wohnraum für Familien, Singles, heranwachsende Menschen, Naturentdecker und Schüler, die Working und Creative Class.

Natur
in die Stadt

Die Donau ist hier stets gegenwärtig, Ufer und Strände sind nicht weit. Sie sorgt bei den Wienern für erholsame und genüssliche Stunden, animiert zum spielerischen und sportlichen Zeitvertreib. Die Donau bringt frischen Wind und einen Hauch von Küstenatmosphäre in die Stadt. Ganz anders der Augarten, eine barocke Gartenanlage, die mit ihrer Jahrhundertgeschichte, Gebäude- und Landschaftsarchitektur eher fürstliche Assoziationen weckt. Ab 2020 wird dann die zehn Hektar große Parklandschaft „Freie Mitte“ das neue Erholungsgebiet und grüne Zentrum der Bewohner. Nach Vorbild des High Line Park in New York behält die Zulaufstrecke des ehemaligen Bahnhofs im Herzen die grüne Stadtwildnis bei, während nach außen hin ein vielseitiger architektonischer Rand das Areal säumt. Ein Mehrwert für alle umliegenden Viertel.

Foto Wohllebengasse

1040 WIEN, WOHLLEBENGASSE 4
MITTELZINSHAUS / BESTANDSOPTIMIERUNG
13 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q2 2017
RD. 3.240 M² NUTZFLÄCHE

Ein Meisterwerk
des Wiener
Secessionismus

 

 

Das Besondere bewohnen.

Westlich vom Palais Schwarzenberg, an der Wohllebengasse 4, steht ein historisch bedeutsames Zinshaus im Secessionsstil. Errichtet wurde es in den Jahren 1912–1913 im Auftrag von Moritz und Hermine Gallia, nach den Plänen von Franz Krauß und Josef Tölk. Die Gallias, eine wohlhabende jüdische Familie, pflegten Naheverhältnisse zu Gustav Klimt und Josef Hoffmann. Dieser übernahm die Gestaltung des 700 m² großen Familien-Apartments. Ein Gesamtkunstwerk – noch heute wird die Möbelserie „Villa Gallia“ nach Original- entwürfen bei Wittmann gefertigt.

 

 

 

Foto Wohllebengasse
Foto Wohllebengasse

Josef Hoffmann
gestaltete die Einrichtung
des Familiensitzes als
Gesamtkunstwerk.

Foto Neubaugasse 53

1070 WIEN, NEUBAUGASSE 53
BESTANDSOPTIMIERUNG, SANIERUNG, ABVERKAUF
ANKAUF VON 36 EIGENTUMSWOHNUNGEN
ANKAUF: Q3 2019
RD. 2.650 M² NUTZFLÄCHE

Inmitten des pulsierenden 7. Bezirks steht die Neubaugasse seit Jahrzehnten als Trendsetter für urbanes Leben. Das Stilhaus im Schönbrunner-Gelb besticht durch seine unzähligen Details – innen und außen.

Foto Neubaugasse 53
Foto Neubaugasse 53
Foto Neubaugasse 53

1090 WIEN, SPITALGASSE 27
BESTANDSOPTIMIERUNG, SANIERUNG, ABVERKAUF,
ANKAUF VON 2 EIGENTUMSWOHNÄUNGEN UND 1 GESCHÄFTSLOKAL
ANKAUF: Q3 2020
RD. 250 M² NUTZFLÄCHE

 

 

1090 WIEN, BERGGASSE 35 
GENERALSANIERUNG UND DACHGESCHOSSAUSBAU 
25 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF : Q4 2015 
FERTIGSTELLUNG: SOMMER 2019
RD. 3.960 M² NUTZFLÄCHE

WWW.BERGGASSE35.AT
BROSCHÜRE (DE)
BROSCHÜRE (EN)

A Place to Call Home

 

Die Berggasse 35 ist ein historischer Ort der Verbindungen. Nach Plänen von Franz von Neumann wurde hier im Jahr 1898 die Centrale II des Staatstelephons, ein Vermittlungsamt, errichtet.

 

Heute – über ein Jahrhundert später – wird das in Gründerzeit-Architektur gebaute Haus behutsam und zeitgemäß adaptiert. In bester Lage, im Herzen des Servitenviertels, entstand das Projekt Berggasse 35 – ein neuer Ort, an dem man sich schon lange zu Hause fühlt.

 




Die makellose Eleganz
der Gründerzeit-Architektur
bietet beste Voraussetzungen
für eine niveauvolle
Neuinterpretation.

1100 WIEN, OBERLAAER STRASSE 76
PROJEKTSTEUERUNG
NEUBAUPROJEKT
FÜNFGRUPPIGER KINDERGARTEN + SENIORENGERECHTES WOHNEN
STATUS: BAUPHASE
FERTIGSTELLUNG: Q3 2020
RD. 2.500 M² NUTZFLÄCHE

Jung & Alt – Bauen für Generationen

Dieses Bauprojekt ist etwas Besonderes und verbindet einen Kindergarten mit 19 seniorengerechten Wohnungen. 95 Kinder aus 5 Gruppen vom Kindergarten Casa4Kids Oberlaa werden im nächsten Jahr in die neuen Räumlichkeiten übersiedeln. Gleichzeitig entstehen im gleichen Objekt seniorengerechte Wohnungen, die ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter ermöglichen. Ein Austausch zwischen den Generationen ist möglich und erwünscht. Ob Lese-Patenschaften, gemeinsame Ausflüge in die nahe Umgebung, Feste im Jahreskreis oder Generationentreffen – Jung & Alt finden hier viel Raum für ein gutes Miteinander und wechselseitige Unterstützung.

 

Rückfragen richten Sie bitte direkt an oberlaa@casa.or.at

Grundäckergasse

1100 WIEN, GRUNDÄCKERGASSE 13
PROJEKTSTEUERUNG
NEUBAUPROJEKT WOHNEN
41 BESTANDSEINHEITEN
STATUS: BAUPHASE
FERTIGSTELLUNG: Q2 2022
RD. 2.720 M² NUTZFLÄCHE

8 Reihenhäuser, 8 Maisonette-Wohnungen und 25 Wohnungen ergeben einen bunten Mix an Wohnmöglichkeiten in der Grundäckergasse 13. Im südlichsten Teil der Großstadt, die Natur tagtäglich vor der Tür.

1140 WIEN, LINZER STRASSE 157
NEUBAU PROJEKT WOHNEN / GEWERBE IM EG
73 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q4 2016
FERTIGSTELLUNG: SOMMER 2020
RD. 3.400 M² NUTZFLÄCHE

An der Linzer Straße 157, in den Ausläufern der Stadt Richtung Wienerwald, entstehen 72 moderne Wohnungen, eine 160 m² große Gewerbefläche im Erdgeschoß und eine Tiefgarage mit 24 Autostellplätzen.

 

Sie profitieren tagtäglich von der guten Infrastruktur, und auch die Nachbarschaft sorgt für schöne Überraschungen: Das Realgymnasium BRG 14, 2 Supermärkte, eine Apotheke sowie der Matznerpark sind zu Fuß in 2 Minuten erreichbar. Ein After-Work- oder Wochenend-Highlight ist der nahe gelegene weltberühmte Schönbrunner Schlosspark.

 

Dieses Projekt wird von Stix und Partner in Kooperation mit Strauss Immobilien Treuhand GmbH realisiert.

Rendering Gut Laudon

1140 WIEN, DR. HECKMANN-STRASSE 10 C
GUT LÅUDON / NEUBAUPROJEKT WOHNEN
27 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q3 2015
FERTIGSTELLUNG: SOMMER 2019
RD. 2.480 M² NUTZFLÄCHE

WWW.GUTLAUDON.AT

Von Natur aus Stadt.

Sie müssen die Stadt nicht mehr verlassen, um aufs Land zu ziehen. Ein Leben in wechselnden Horizonten wartet auf Sie, weil Gut Låudon verbindet.

Der Alltag wird zum fließenden Übergang von Stadt, Wald, Fluss: Geschäftigkeit in der Stadt, Wohnen im Wienerwald und Entspannen am Mauerbach. Für alle, die engen Kontakt zur Metropole suchen und gleichzeitig von großer Naturvielfalt umgeben leben möchten, bietet sich in Hadersdorf nun die Gelegenheit.

Foto Ausblick Gut Laudon Sunset
Rendering Gut Laudon

In unmittelbarer Nähe zum
historischen Schloss entstehen
zwei zeitgemäße Wohnobjekte
mit Wienerwald-Weitblick.

1150 WIEN, DIEFENBACHGASSE 7–9
NEUBAUPROJEKT WOHNEN / ANLEGERWOHNUNGEN,
EIGENNUTZER UND WOHNHEIME, BÜRO IM EG
188 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q2 2016 + Q4 2017
FERTIGSTELLUNG: SOMMER 2020
RD. 7.780 M² NUTZFLÄCHE

In der Diefenbachgasse 7–9 in Sechshaus ist ein Projekt im Werden, das sich den Wünschen, Ansprüchen und Bedürfnissen der zukünftigen Bewohner anpasst. Hier wird auf Individualität und ästhetische, praktikable Lösungen gesetzt. 

 

Es liegt in äußerst verkehrsgünstiger Lage direkt an der U4/U6-Station Längenfeldgasse und besteht aus 188 individuellen Einheiten: – Büro- und Geschäftsräumlichkeiten im Erdgeschoß – Mini-Wohneinheiten (16 m² bis 22 m²) – klassische Anlegerwohnungen (32 m² bis 67 m²) – Eigennutzerwohnungen (74 m² bis 118 m²) – PKW-Stellplätze 

 

Dieses Projekt wird von Stix und Partner in Kooperation mit Strauss Immobilien Treuhand GmbH realisiert.

1160 WIEN, RÖMERGASSE 10–12
NEUBAU PROJEKT WOHNEN
65 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q3 2018
STATUS: BAUPHASE
FERTIGSTELLUNG: FRÜHJAHR/SOMMER 2022
RD. 3.490 M² NUTZFLÄCHE

Foto Römergasse

Wien wächst. Im Herzen Ottakrings wird aus der ältesten Garage der Stadt schon bald zeitgemäßes Wohnen mit Weitblick. 60 Wohnungen, drei Town-houses, ein Büro, eine Gewerbefläche sowie 33 Stellplätze beleben die ehemalige Römer-Garage und bringen neues Leben in die Stadt.

 

Der Verkehrsknotenpunkt Ottakring (U3 und S45) ist fußläufig erreichbar – für alle Autofahrer gibt es eine neue, moderne Tiefgarage mit 33 Stellplätzen.

Foto Römergasse