Land Mark
2755 Bernhardsthal

Land

Mark

Neues Wohnen im alten Dorfkern

Land Mark Gestern
GESTERN

Seit es Städte gibt,

gibt es den Wunsch,

      am Land zu sein.

 

Aus dem ehemaligen Lagerhaus wird mehr als nur ein Wohnhaus – mitten im historischen Dorfkern entsteht ein modernes Dorf. Der von Weitem sichtbare Turm wird zu Lofts mit großzügigen Terrassen adaptiert. Die Erdgeschosszone wird belebt und damit der Ort zum neuen Dorfquartier.

HEUTE

MORGEN

„UNSER LAGERHAUS” WIRD ZU UNSEREM NEUEN DORFQUARTIER

Im Weinviertler Bernhardsthal entsteht ein LandMark, ein echtes Unikat im Dorfbild: ein zu modernem Wohnraum umgebauter Speicher mit historisch – landwirtschaftlichem Charme und originalen Merkmalen. 

24 Wohnungen
4 Reihenhäuser
3 Gewerbeflächen/Büros

Bauteil 1
4 4-Zimmer-Wohnungen (106 m2)
Freiflächen (18 m2)

Bauteil 2
1 Büro  (123 m2)
9 1-4-Zimmer-Wohnungen (50-125 m2)
Freiflächen (11-40m2)

Bauteil 3
2 Büro  (á 62 m2)
11 1-4-Zimmer-Wohnungen (39-59 m2)
Freiflächen (8-45m2)

Bauteil 4
4 Reihenäuser, 3 Zimmer (103 m2)
Freiflächen (80-148m2)

Das Hoch- und Langhaus wird um vier Reihenhäuser mit begrünten Flachdächern erweitert. Die EG-Zone wird durch Geschäfts- und Allgemeinflächen sowie durch kulturelle Nutzung belebt.

LandMark ist eine Ikone des ländlich-modernen Wohnens. Dem ehemaligen Lagerhaus wird neues Leben eingehaucht: Mit Weitsicht wird die offene Raumatmosphäre genutzt, natürliche Materialien und eine großzügige Verglasung sorgen für eine modern-behagliche Wohnatmosphäre.

Konträr zu neuen Siedlungen am Dorfrand entsteht hier ein neuer Lebensraum im Dorfkern. Dieser sorgt für frischen Wind und verdichtet auf behutsame Weise die Dorflandschaft.

BLICK AUF DAS LANDMARK NACH OSTEN RICHTUNG BERNHARDSTHALER LANDSCHAFTSTEICH

Mit großen, lichtdurchfluteten Fensterflächen und – wie kann man das nicht lieben – vielfältigen Ausblicken in die endlosen Weiten des Weinviertels wirkt das Umlang zum Greifen nah.

Bernhardsthal – Ein Ort mit Geschichte

TEICHSTRASSE BERNHARDSTHAL

Die Region hat eine bis in die Jungsteinzeit und Bronzezeit zurückreichende Siedlungstradition. Als Bernhardsthaler Wahrzeichen gelten die „Drei Berge“, Hügelgräber aus der Hallstattzeit. Im Jahre 1171 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt.


Die von Karl Ritter von Ghega 1839 errichtete Eisenbahnziegelbrücke der Kaiser Ferdinands-Nordbahn überquert den idyllischen Land-schaftsteich und ist das älteste erhaltene Bahnbauwerk Österreichs. Seit dieser Zeit ist der Ort bestens mit Wien verbunden. Aktuelle Fahrzeit: 1 Stunde und 11 Minuten.


1918 wird Bernhardsthal Grenzort zur Tschechoslowakei. Das Lagerhaus entstand in den 1930er-Jahren und wurde schnell zum sozialen Treffpunkt der Landwirte und Dorfgemeinde.

Download:

Stix + Partner Immobilien GmbH
A-1010 Wien, Fleischmarkt 1/6
office@stix-partner.at
T +43 / 1 / 532 4000
F +43 / 1 / 532 4000 - 40