WOHNEN
AN DER WIEN

Bergmillergasse 8, 1140 Wien

Adresse: Bergmillergasse 8, 1140 Wien
Beschreibung: Neubauprojekt Wohnen
Status: Übergabe an Eigentümer bereits erfolgt
Nutzfläche: rd. 4.000m²
Ankauf: Q2 2015
 

 

Noch verfügbar!
Provisionsfreie Anlegerwohnung
WOHNEN AN DER WIEN – Bergmillergasse 8
Zum Beispiel Top 3/20 ca. 83,17 m² + 86,93 m² Terrasse um € 480.113,33 netto zzgl. USt
Grundriss
Weitere Grundrisse finden Sie auf wohnen-an-der-wien.at

 

Wohnen an der Wien, liegt, wie der Name schon sagt, in unmittelbarer Nähe zum Wienfluss – jener natürlichen Ader, die Stadt und Land, Kultur und Natur, Stille und Bewegung seit Jahrhunderten verbindet.

Fließender Übergang zwischen Stadt und Land.
In direkter Nachbarschaft zu den Erholungsgebieten Lainzer Tiergarten und Wienerwald befindet sich der Neubau mit 60 Wohneinheiten. Nur eine Straße weiter sorgt der Ferdinand-Wolf-Park für Wohlbefinden – alte Baumbestände, ein Bauernhof, Spiel- und Sportplätze machen sowohl Naturerlebnis als auch Freizeitbeschäftigung möglich. Die ausgezeichnete Verkehrs- sowie U4-Anbindung (der Bahnhof Wien Hütteldorf befindet sich in Gehweite), die gute Nahversorgung und die Grünlage sorgen für Wohn- und Lebensqualität. Unkompliziert, zeitsparend und gesund lässt sich hier der Alltag gestalten.

 

Naturverbundene Moderne.
Die größtenteils bodentiefen Fenster wirken offen und inspirierend und sorgen für Weitblick. Die umlaufendenBalkone bieten weitläufige Freiflächen,erweitern den Wohnraum und laden zum persönlichen Entfalten ein. Ganz im Sinn einer ökologischen und lebensgerechten Architektur ist die Fassade teilweise begrünt. Zudem werden allen Bewohnern im Vorgarten Grünflächen für Urban Gardening zur Verfügung gestellt.


Weitere Informationen 
Broschüre [PDF]
www.wohnen-an-der-wien.at

 

Am Fluss der Zeit.
Hier beheimatet zu sein bedeutet familiengerechtes, zeitgemäßes und leistbares Wohnen aufgrund der besonderen Lage (Stadt-Land-Nähe) und der innovativen Architektur, die Funktionalität gekonnt spielerisch mit Ästhetik kombiniert.