Wohllebengasse 4
1040 Wien
Foto Wohllebengasse

1040 WIEN, WOHLLEBENGASSE 4
MITTELZINSHAUS / BESTANDSOPTIMIERUNG
13 BESTANDSEINHEITEN
ANKAUF: Q2 2017
RD. 3.240 M² NUTZFLÄCHE

Ein Meisterwerk
des Wiener
Secessionismus

 

 

Das Besondere bewohnen.

Westlich vom Palais Schwarzenberg, an der Wohllebengasse 4, steht ein historisch bedeutsames Zinshaus im Secessionsstil. Errichtet wurde es in den Jahren 1912–1913 im Auftrag von Moritz und Hermine Gallia, nach den Plänen von Franz Krauß und Josef Tölk. Die Gallias, eine wohlhabende jüdische Familie, pflegten Naheverhältnisse zu Gustav Klimt und Josef Hoffmann. Dieser übernahm die Gestaltung des 700 m² großen Familien-Apartments. Ein Gesamtkunstwerk – noch heute wird die Möbelserie „Villa Gallia“ nach Original- entwürfen bei Wittmann gefertigt.

 

 

 

Foto Wohllebengasse
Foto Wohllebengasse

Josef Hoffmann
gestaltete die Einrichtung
des Familiensitzes als
Gesamtkunstwerk.